Loading...
CompuTech IT - Ihr IT Systemhaus | Auszüge aus Artikeln

Auszüge aus Artikeln

Zahnarztpraxen beim Thema Datensicherheit auf gutem Weg

Holger Münch ist einer dieser externen Dienstleister. Mit seiner Firma CompuTech aus Limburgerhof bietet er das komplette Paket von der Netzwerktechnik über das Webhosting bis hin zu Internetlösungen. „Mittlerweile sind 80 Prozent unserer Kunden Zahnärzte“, sagt der Geschäftsführer von CompuTech. Deshalb weiß Münch auch, wo in den Zahnarztpraxen der Schuh drückt, welche Probleme typisch und manchmal auch selbstverschuldet sind. Seine Kunden stattet CompuTech nicht nur einmal mit der Einrichtung der IT und der IT-Sicherheit aus, oftmals begleitet die Firma die Zahnarztpraxen mit dem IT-Support über Jahre.

Dass die Zahnarztpraxen beim Thema Datensicherheit auf einem guten Weg sind, kann Münch bestätigen. „Gerade durch die Einführung des Qualitätsmanagements ist in einigen Praxen vieles besser geworden. Die Praxisinhaber sind durch das Thema Datenempfindlichkeit sensibilisiert.“

Ein Fokus bei seiner Beratung liegt auf der Trennung des Praxisnetzwerks vom Internet. Münchs Empfehlung: ein Internetanschluss für die Praxis und ein getrennter Anschluss für das WLAN. „Auch wenn das WLAN im Wartezimmer von den Patienten genutzt wird.“ Bei größeren Praxen würde Münch die Trennung von Praxisnetzwerk und Internet noch strenger sehen. „Hier sollte der Zugang ins Internet auch auf bestimmte Computer begrenzt sein, von denen aus man nicht ins Praxisnetzwerk gelangen kann.“

Besonders beachten sollten Zahnarztpraxen auch das Thema Server. Dazu werden laut Münch hochqualitative Router und eine gute Firewall benötigt. „Man sollte nicht, wie im privaten Bereich, mit einer Fritz!Box oder einem ähnlichen Router arbeiten. Dadurch bekommt man eventuell nicht nur Probleme bei der Datensicherheit, sondern auch im Netzwerk selbst.“